Naturheilkunde, Homöopathie

für Kinder und Erwachsene      

Weitere interessante Informationen … 

  • zum Beruf des Heilpraktikers

  • über den Unterschied zwischen Naturheilkunde und Schulmedizin

  • über den Ablauf des ersten Besuchs beim Heilpraktiker

finden Sie auf den Seiten des

Fachverbandes Deutscher Heilpraktiker e.V. unter

www.heilpraktiker.org und

des Heilpraktikverbandes Bayern e.V. unter 

www.heilpraktikerverband-bayern.de

Behandlungskosten
Die Abrechnung der Behandlung erfolgt auf Basis des Gebührenverzeichnisses für Heilpraktiker (GebüH). 
Die Behandlungskosten werden von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen. Auch bei privaten Versicherungen, Zusatz- und Beihilfeversicherungen ist davon auszugehen, dass der Gesamtbetrag nicht in voller Höhe erstattet wird. Dadurch kann es sich ergeben, dass Versicherte einen gewissen Teil selbst tragen müssen.

Für Patienten die gesetzlich versichert sind,  erfolgt die Abrechnung nach einem festen Stundensatz. Vor Behandlungsbeginn werden die voraussichtlich anfallenden Kosten in einer entsprechenden Vereinbarung schriftlich festgehalten.

Für gesetzlich Krankenversicherte werden mittlerweile Ergänzungsversicherungen ohne Wartezeiten angeboten, die bis zu 80 % der Aufwendungen für naturheilkundliche Heilmethoden ersetzen.